1988/89 Ein kleines bisschen Horrorshow

tourlogo

Nach der erfolgreichen Inszenierung von "A Clockwork Orange" am Bonner Theater im Frühjahr 1988 entstand bei den Hosen die Idee eines Konzeptalbums rund um die Geschichte von Alex und seiner Crew. "Ein kleines bisschen Horrorshow" entstand und lieferte den Toten Hosen den Durchbruch mit der Single "Hier kommt Alex", ein Song welcher schon sehr bald zum Top-Hit der Band avancierte. Die Hosen starteten somit im Dezember 1988 ihr Horrorshow Tour, welche sie quer durch Deutschland führen sollte. Der Resonanz war bombastisch: die Konzerte waren ausverkauft, die Fans verlangten nach mehr. Bestätigt durch den durchschlagenden Erfolg wurde die Tour im Jahr 1989 weiter fortgesetzt. Diesmal zog es die Toten Hosen nicht nur zu unzähligen Shows in deutsche Hallen, auch die Niederlande, Österreich, die Schweiz und Frankreich wurden ins Tourprogramm eingeschlossen. Auch hier war der Erfolg ungebrochen. In Großstädte wie Zürich oder Berlin wurden Zusatzkonzerten gegeben um dem Andrang der Fans gerecht zu werden. Die bisher erfolgreichste und größte Tour der Hosen endete 1989, wie im Jahr zuvor schon, mit einem weihnachtlichen Konzert im Düsseldorfer Tor 3. Während der laufenden Tour 1989 sammelten die Düsseldorfer Jungs nebenbei noch Geld für ihre Fortuna. So zahlte jeder Besucher einer Show die "Fortuna Mark", welche im Ticketpreis enthalten war, um den Traum der Hosen, die Verpflichtung zweier Spieler für die Fortuna zu erfüllen. Insgesamt reichten die Erlöse der Aktion für das "rechte Bein" von Anthony Baffoe, welcher noch im selben Jahr von Fortuna Düsseldorf verpflichtet wurde.