2012/13 Der Krach der Republik

tourlogo

Die Krach der Republik Tour sollte zur bis dato größten und erfolgreichsten Tour in der Bandgeschichte werden. 2012 – Im Jahr des 30 Jährigen Jubiläums - war die Hallentournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz bereits sechs Wochen vor Tourbeginn restlos ausverkauft. Über 300.000 Tickets gingen Monate vor dem ersten Konzert in Leipzig über den Ladentisch, so dass man schon im Oktober 2012 die Weiterführung der Tour ab Mai 2013 verkündete. Krachen sollte es vor dem offiziellen Tourauftakt aber erstmal in Heidelberg. Rund 700 glückliche Gewinner konnten sich zusammen mit den Hosen beim SWR3-Radiokonzert auf die Tournee vorbereiten. Die Band schaffte es geschickt Abend für Abend die Setliste mit alten Hits und neuen Liedern des Ballast der Republik Albums zu kombinieren. Neben der Sommerhymne „Tage wie diese“ avancierten „Altes Fieber“ und das Die Ärzte Cover „Schrei nach Liebe“ zu Stimmungshighlights auf den Konzerten. Aber auch „Draußen vor der Tür“, live nur gespielt von Campino und Kuddel an der Akustikgitarre, wurde zur festen Größe und wurde auf allen Konzerten der Tournee vorgetragen.

Mit zwei Warm-Up Konzerten starteten die Hosen ins Jahr 2013 und damit ins Jahr der Superlative. Spielte man im Mai noch in den gewohnten Hallen zwischen Kiel und Innsbruck, hieß es im Sommer: Stadiontour! Den Anfang machten zwei Konzerte im Bochumer Fußballstadion – natürlich beide ausverkauft. Es folgte ein Triumphzug durch die Stadien und Festwiesen. Egal ob Schweinfurt, Bocholt oder St. Gallen – die Hosen riefen zur Riesenparty und die Fans folgten. Mit jeweils knapp 50.000 Zuschauen sollten vor allem die Auftritte in Berlin und Freiburg neue Maßstäbe für die Band setzen. Da bei Club- wie Stadionshows natürlich niemals der Spaß fehlen sollte erklärten die Düsseldorfer ihr Konzert im Kölner Müngersdorfer Stadion kurzerhand zum „Rhein-Derby“. Und da es beim Fußball nicht nur Auswärtsderbys geben kann, verkündete man direkt das „Rückspiel“ Mitte Oktober im heimischen Düsseldorf. Wenige Stunden nach Verkaufsbeginn für das große Tourfinale in der Düsseldorfer Fußballarena waren über 45.000 Karten verkauft und das Konzert somit ausverkauft. Auch für das rasch organisierte Zusatzkonzert gab es schon bald keine Tickets mehr. Während der noch laufenden Tour war klar: es warten 90.000 Menschen zum Finale in der Heimat. Beide Abende wurden zum i-Tüpfelchen der beiden erfolgreichsten Jahre in der Bandgeschichte überhaupt. Insgesamt spielten die Hosen seit Erscheinen von Ballast der Republik vor fast 1,5 Millionen Menschen – so viele, wie noch nie zuvor.