2012 Tage wie diese

tourlogo

2012 – Das Jahr des 30. Jubiläums der Toten Hosen. Aus diesem Anlaß entschieden sich die Düsseldorfer Jungs es ordentlich krachen zu lassen und läuteten unter dem Motto „Tage wie diese“ eine Jubiläumssause sondergleichen ein. Los ging es am 10.04.2012 im Bremer Schlachthof. Genau 30 Jahre nach ihrem ersten Konzert im Magazinkeller des Schlachthofs kehrten die Hosen zu dieser Location zurück und feierten eine unglaubliche Jubiläumsshow.

Um den Spirit der frühen Jahre nochmals aufleben zu lassen ging es mit einer Magical-Mystery Tour weiter durch Wohnzimmer, Lagerhallen und Feuerwehrhäuser in ganz Europa. Zuvor konnten sich die Hosen Fans für einen solchen Gig bewerben und einige Glückliche staunten dann doch nicht schlecht als die Düsseldorfer tatsächlich bei ihnen vor der Tür standen und ein Konzert spielen wollten. Während dieser Konzerte packte die Bands immer wieder neue Songs vom 2012er Album „Ballast der Republik“ aus welches bei einem exklusiven 1Live Konzert im Kölner Gloria vorgestellt wurde. Nach den Konzerten vor einigen wenigen Fans hieß es kurz danach: Riesensause bei Rock im Park und Rock am Ring!

Zum Warmspielen schoben die Hosen noch kurzerhand Konzerte in Frankfurt an der Oder und Innsbruck ein bevor dann das 30 Jährige vor zehntausenden von Fans bei den Festivals zelebriert wurde. Neben den bekannten deutschen Festivals ließen es sich die Jungs natürlich nicht nehmen auch mit ihren österreichischen Fans beim NovaRock und mit den schweizer Fans bei St. Gallen OpenAir zu feiern. Als wäre das alles nicht schon genug hauten die Düsseldorfer noch eine Mini-Unplugged Tour raus und spielten Akustikkonzerte in Wien, Düsseldorf und Zürich.

Den Schlußakt der „Tage wie diese“ Tour bildeten sechs Konzerte in Argentinien. Ganz nebenbei war es nämlich nicht nur das 30. Bandjubiläumen der Hosen, sondern auch das 20. Livejubiläum der Jungs in Argentinien. Auch in Argentinien wurde ordentlich gefeiert und mit dem Abschlußkonzert der Tour in Buenos Aires spielten DTH ihr bisher größtes Solokonzert in Südamerika.