1999/2000 Unsterblich

tourlogo

Benannt nach dem gleichnamigen Album Unsterblich gingen die Toten Hosen 2000 wieder auf ausgedehnte Europatour. Nachdem das Album am Veröffentlichungstag 06.12.1999 mit einem Radiokonzert bei EinsLive in Köln vorgestellt wurde ging es ab Mai 2000 auf Hallentournee. Zuvor spielten sich die Jungs in Südamerika warm, Paraguay, Uruguay und natürlich Konzerte in Argentinien standen auf dem Programm. Schließlich startete die Hallentour am 06.05.2000 im österreichischen Wels und führte über Deutschland, der Schweiz auch nach Polen, wo die Hosen 2 Clubgigs in Krakau und Warschau gaben. Mit dabei die Beatsteaks, Janus Stark und die polnische Band KSU, welche in Polen die Gigs supporteten. Nach einer Festivalunterbrechung sollte es nach dem Sommer dann auf den zweiten Teil der Unsterblich Tour gehen, doch kam es anders als erwartet. Nach einem reibungslosen Auftritt bei Rock im Park, riss beim Rock am Ring Festival Campinos Kreuzband. Fitgespritzt, trotzdem mit starken Schmerzen, spielte er die Show zu Ende. Auch den Gig am nächsten Tag beim PinkPop Festival in den Niederlanden zog er durch. Nach der Verletzung wurde der geplante zweite Teil der Tour komplett abgesagt und somit endete die Unsterblich Tour früher als erwartet.