1996 Ewig währt am längsten

tourlogo

1996 sollte das erfolgreichste Jahr von DTH werden. Das neue Album "Opium fürs Volk" wurde ein Kassenschlager und mit "10 kleine Jägermeister" landeten sie ihren bis Dato einzigen Nummer 1 Hit. Die Konzertsaison begann in diesem Jahr spektakulär: die Jungs fuhren mit einem eigenen Wagen beim Düsseldorfer Rosenmontagsumzug am 19.02 mit und gaben stundenlang das "Altbier-Lied" in Endlosschleife zum besten. Im März folgten zwei weitere Konzerte in Argentinien. Zum einen als Hauptact, zum anderen supporteten DTH die Ramones bei ihrem Abschiedskonzert im River Plate Stadion. Von April bis Mai fand dann der 1. Teil der "Ewig währt am längsten" -Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Hierbei wurden Konzerte in Dortmund, Wien, Karlsruhe, Würzburg und Berlin für die Live-CD/VHS "Im Auftrag des Herrn - Die Toten Hosen Live" aufgezeichnet.

Im Sommer folgten verschiedene Festivalauftritte in Deutschland, Österreich der Schweiz und England, unter anderem auch zum ersten mal als Headliner bei Rock am Ring. Der zweite Teil der "Ewig währt am längsten" -Tour führte ab Oktober durch Deutschland, Österreich und Italien. Ein vorweihnachtliches Konzert in der Düsseldorfer Philipshalle bildete den Abschluss. Compulsion und bekannte Bands wie Goldfinger oder Social Distortion bildeten die Supportacts auf dieser Tour und brachten die Fans in die richtige Stimmung für eine fulminante Hosen Show.